118131597_4309034202471746_1408012542817212340_n.jpg

Der Gedanke.

2018. Nachdem der Seat Leon von Manu verkauft war, war der Gedanke da, etwas selteneres und japanisches zu holen. Da Manu meistens mit dem Wagen unterwegs sein wird, sollte er sich mal umschauen. Ein luxeriöser japanischer Wagen sollte es sein. Ein Lexus ist sehr schön aber sieht man verhältnismäßig oft auf Events.

Es musste also etwas anderes werden. Nach etwas hin und her und ein paar Probefahrten stand ein Honda Legend auf dem Plan. 

Die Suche begann und endete in München. Kurzer Hand wurde der Wagen ins Vogtland gebracht und sich um die Teile gekümmert. Luft sollte rein. Breite Räder und so viel Außenbett wie nur Möglich. Achja... Fitment war Pflicht!

So gingen wir auf die Firmen zu und holten uns Angebote ein...

IMG_3496.jpg
_DSC2114.JPG

Erste Schritte.

2019. Im Vergleich zum Audi Projekt ist die Arbeit hier natürlich deutlich geringer. So mussten wir uns nur um ein Luftfahrwerk mit Steuerung, Felgen und etwas zum einstellen des Sturzes kümmern.  Bagged Parts hat uns beim Kauf des Luftfahrwerks aus den USA geholfen und nach 5 Monaten war es dann auch da. Ja die Uhren in den USA drehen sich anders. :)

Nachdem die ersten Felgen da waren zum testen war klar, es müssen die Kanten angelegt werden. Hier und da kleine Roststellen und ein attraktiver Preis brachte uns auf die Idee, die Kotflügel nicht zu bördeln, sondern direkt zu verbreitern. Los ging es. Es vergingen Monate ohne großen Fortschritt und am Ende war die Arbeit leider nicht zufriedenstellend. 

Wir hatten uns gleich dafür entschieden den Wagen komplett zu lackieren, damit es noch individueller wird. Doch leider übertrumpfte die Unzufriedenheit und wir mussten uns etwas überlegen...

Die Felgen wirkten zu klein für den Wagen aber der Sturz schien sehr vernünftig und wir hatten zumindest schonmal einen Einblick wohin die Reise geht.

Neuer Anlauf.

2020. Die Überlegung war ob der Wagen verkauft werden soll oder eine neues Basis geholt wird um es den Karosseriebauer einfacher zu machen. Wir haben uns dann entschieden den Honda in die Hände vom Car+Lackservice Unger zu geben.

In seiner neuen Lackier-Kabine wurde der alte neue Lack abgeschliffen und die Verbreiterung angepasst. Da die originale Form zerstört war, hatte Ben kein leichtes Spiel. Doch er hat es wirklich super gemeistert und der Lack war endlich so wie er sein sollte! Strahlend weiß!

Nun musste der Lack aushärten und nacharbeiten vorgenommen werden. In der Zwischenzeit wurden neue Felgen bei Alex von LX Felgen gebaut und nach ein paar Monaten geliefert. 10x18 vorn und 12x18 hinten mit einer et von -15 rundum. Das Außenbett ist vorn bei 5,5" und hinten bei 6,5". Passend für den Japaner als Flachbett. :)

Hier hat LX Felgen wieder ganze Arbeit geleistet. Sie passten super zum Fahrzeug und endlich waren sie auch optisch groß genug.

Da das Projekt deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommt, wird die Fertigstellung auch länger dauern. Aber wir versuchen am Ball zu bleiben und euch zu informieren... :) 

_DSC2882.JPG